Dr. Pascal Decker

Partner, Rechtsanwalt

Es war die Vision von Pascal Decker, eine Kanzlei für Kunst- und Kulturberatung zu gründen. Dabei sind ihm unternehmerisches Denken und die Konzentration auf das Lösen von Problemen besonders wichtig. Diesem Beratungsansatz ist die Kanzlei in jedem Bereich verpflichtet.

Pascal Decker verfügt über besondere Expertise im Stiftungsrecht und in der Nachlassgestaltung. Zudem betreut er die Markenmandate von dtb. Zu seinen Mandanten zählen mittelständische Unternehmer und Verbände, aber auch Stiftungen, Galerien, Sammler, Künstler und Museen.

Er ist Lehrbeauftragter für Kunstrecht an der Universität der Künste Berlin und schreibt regelmäßig Beiträge zum Kunstrecht und zum Kunstmarkt, u.a. für das Handelsblatt.

werdegang

Pascal Decker studierte in Berlin, Edinburgh und Boston und absolvierte das Referendariat in Berlin und Lyon. Promoviert wurde er zu einem rundfunkverfassungsrechtlichen Thema bei Professor Michael Fehling an der Bucerius Law School in Hamburg.

Nach einigen Jahren bei Boehmert & Boehmert in Berlin und Potsdam gründete er im Frühjahr 2004 dtb rechtsanwälte.

Sprachen und Mitgliedschaften

Pascal Decker spricht Englisch und Französisch.

Dr. Decker ist Mitglied von verschiedenen Förder- und Freundeskreisen von Kunst- und Kulturorganisationen. Er ist Co-Founder des Forums ART. TALKING BUSINESS sowie Senator h.c. auf Lebenszeit der Harry Graf Kessler Gesellschaft. Zudem engagiert er sich im Kulturausschuss des VBKI sowie im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.

Vorträge und Lehrveranstaltungen

2017/2018
Universität der Künste Berlin
Ideen, Verträge, Recht. Recht der visuellen Kommunikation
(mit Bertold Schmidt-Thomé)

2016/2017
Universität der Künste Berlin
Ideen, Verträge, Recht. Recht der visuellen Kommunikation
(mit Bertold Schmidt-Thomé)

2015
Deutscher Fundraising Kongress
Workshop Gemeinnützigkeit und Wettbewerb
(mit Nicole Schmidt und Anna Kathrin Distelkamp)

2015
Stiftungsveranstaltung der Pax-Bank
Was unsere Stiftung besonders macht - oder: Warum sollte jemand uns sein Geld geben?
(mit Christian Schlimok, Novamondo GmbH)

2014/2015
Universität der Künste Berlin
Ideen, Verträge, Recht. Recht der visuellen Kommunikation
(mit Dr. Lucas Elmenhorst)
Webseite

(c) Raphael Mathes

Kontakt

decker@remove-this.dtb.eu
Download Visitenkarte
Tel +49 30 22 00 24 810
Fax +49 30 22 00 24 819

Veröffentlichungen (Auswahl)


2014
Das Interview als Performancekunst.
KUR 2014, 15 – 19 (gemeinsam mit Prof. Wolfgang Ullrich).

2013
Culinaria/Villa Culinaria. Anmerkung zu BGH, Urteil vom 5.12.2012 - I ZR 85/11. WRP 2013, 1046 (zusammen mit Lucas Elmenhorst).

2013
Rezension von Jürgen Damrau, Karlheinz Muscheler (Hrsg.): Erbrecht und Vermögensnachfolge. System, Struktur, Vertrag. Festschrift für Manfred Bengel und Wolfgang Reimann zum 70. Geburtstag. NZG 2013, 421 (zusammen mit Lucas Elmenhorst).

2012
Sorgfaltsstandards für Auktionshäuser bei der Echtheitsprüfung von Kunstwerken für Versteigerungen. Zugleich Besprechung von LG Köln, Urteil vom 28.09.2012 – 2 O 457/08 – Campendonk. GRUR-RR 2012, 417 (zusammen mit Lucas Elmenhorst).

2006
Rechtliche Anforderungen und Grenzen einer Programmquote für Musik im öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunk, Vistas Medien Verlag, Berlin.

Kontakt

dtb rechtsanwälte
Pergamon Palais
Am Kupfergraben 4
10117 Berlin

T +49 (0)30 - 22 00 24 80
F +49 (0)30 - 22 00 24 899
berlin@remove-this.dtb.eu

 Kontaktformular

 

Karriere          Impressum          Datenschutz