Aktuelles

BGH-Entscheidung zu Fotoaufnahmen von Prominenten

Bei der Klägerin handelt es sich um die Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco. Ohne ihr vorheriges Einverständnis fertigten Pressevertreter der FREIZEIT REVUE während eines Reitturniers Fotoaufnahmen von der elfjährigen Alexandra, die unter der Überschrift "Prinzessin Caroline - Ihr Neuer ist für Alexandra schon wie ein Papa" in der FEIZEIT REVUE veröffentlicht wurden.

Der BGH hat nun entschieden, dass solche Fotos im Rahmen einer Berichterstattung über das sportliche Ereignis auch ohne vorheriges Einverständnis verwendet werden dürfen. Dabei spielen weder das Niveau des Presserzeugnisses noch die Art und Weise der Berichterstattung eine Rolle.

In der aktuellen Ausgabe der NJW setzen sich Dr. Pascal Decker und Dr. Lucas Elmenhorst kritisch mit dem Urteil auseinander.

NJW Heft 39/2013, 2890

Kontakt

dtb rechtsanwälte
Pergamon Palais
Am Kupfergraben 4
10117 Berlin

T +49 (0)30 - 22 00 24 80
F +49 (0)30 - 22 00 24 899
berlin@remove-this.dtb.eu

 Kontaktformular