Aktuelles

Kunsthandel

Digitale Kunst kann sich oft schwer auf dem internationalen Markt behaupten. Ein Grund dafür ist, dass sie beliebig oft abrufbar scheint und somit schwer zu handeln ist. Stephan Vogler und dtb rechtsanwälte haben eine neuartige Lizenz entwickelt, die Nutzungsrechte an urheberrechtlich geschützten digitalen Werken in limitierte und handelbare Güter verwandelt. Dies ist mit Hilfe der Bitcoin-Technologie möglich.

Bitcoin ist die Bezeichnung einer elektronische Währung und eines Zahlungssystems. Mit diesem System ist es möglich ohne Mitwirkung Dritter – beispielsweise einer Bank – Überweisungen über das Internet abzuwickeln. Die Guthaben der Teilnehmer werden elektronisch gespeichert. Der Marktwert von Bitcoins beruht auf Angebot und Nachfrage.

Stephan Vogler ist Mitgründer und Geschäftsführer der CipSoft GmbH. Seine langjährige Beschäftigung mit Fragen der Philosophie, der Informationstheorie, der Kunst, des Rechts und der Ökonomie, haben ihn dazu veranlasst, eigene Werke zu diesen Themen zu erstellen.

Zur Webseite von Stephan Vogler

Presse

www.btc-echo.de vom 15. April 2015

www.artnewsportal.com vom 16. April 2015

bitcoinblog.de vom 17. April 2015

Kontakt

dtb rechtsanwälte
Pergamon Palais
Am Kupfergraben 4
10117 Berlin

T +49 (0)30 - 22 00 24 80
F +49 (0)30 - 22 00 24 899
berlin@remove-this.dtb.eu

 Kontaktformular